Öffentliche Auflage

Baupublikation - Dorfstrasse 14 und 16

Bauherrschaft: Franz Dietrich, Seestrasse 34, 3700 Spiez.

Projektverfasserin: Guntern Architekten AG, Thalgutstrasse 13, 3116 Kirchdorf.

Bauvorhaben: Projektänderung zu BG 585/2016-9 (an beiden Mehrfamilienhäusern Anbau von zwei Balkonen südseitig, Einbau eines Cheminéeofens im DG, Einbau eines Dachflächenfensters westseitig.

Standort: Dorfstrasse 14 und 16, Parzellen Nrn. 36 und 497, Koordinaten 2‘625‘525 / 1‘167‘050.

Nutzungszone: WG3.

Auflageort und Einsprachestelle: Gemeindeverwaltung Leissigen.

Auflage- und Einsprachefrist bis Montag, 10. April 2017.

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie allfällige Begehren um Lastenausgleich sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist im Doppel einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die der Gemeinde nicht innerhalb der Einsprachefrist gemeldet werden, verwirken (Art. 31 Baugesetz; BauG).

Allfällige Kollektiveinsprachen oder vervielfältigte Einzeleinsprachen sind nur gültig, wenn die Person oder die Personengruppe angegeben ist, welche die Einsprechergruppe rechtsgültig zu vertreten befugt ist (Art. 35b BauG).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 BauG: Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbarn eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Leissigen, 2. März 2017

Bauverwaltung Leissigen

Baupublikation - Oberfeldweg 11

Bauherrschaft: Mischa Wyssmann, Amelie Moser-Strasse 10, 3360 Herzogenbuchsee.

Projektverfasserin: Forum A GmbH, Architektur + Baurealisierung, Sergio Bazzani, Feldstrasse 12, 3360 Herzogenbuchsee.

Bauvorhaben: Umbau und Sanierung bestehendes Wohnhaus, Anbau gedeckter Sitzplatz und Laubengang, Neubau Autounterstand für 2 PWs mit Geräteraum.

Standort: Oberfeldweg 11, Parzelle Nr. 725, Koordinaten 2‘626‘100 / 1‘167‘400.

Nutzungszone: W2a.

Schutzzone: Uferschutzperimeter Thunersee.

Gewässerschutzmassnahmen: Bestehender ARA-Anschluss, Neubau Versickerungsmulde für Dachwasser.

Auflageort und Einsprachestelle: Gemeindeverwaltung Leissigen.

Auflage- und Einsprachefrist bis Montag, 10. April 2017.

Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie allfällige Begehren um Lastenausgleich (im Doppel) sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflagefrist einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die der Gemeinde nicht innerhalb der Einsprachefrist gemeldet werden, verwirken (Art. 31 Baugesetz; BauG).

Allfällige Kollektiveinsprachen oder vervielfältigte Einzeleinsprachen sind nur gültig, wenn die Person oder die Personengruppe angegeben ist, welche die Einsprechergruppe rechtsgültig zu vertreten befugt ist (Art. 35b BauG).

Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 BauG: Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilligung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbarn eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist.

Leissigen, 2. März 2017

Bauverwaltung Leissigen

Publikationen Anzeiger Interlaken

Die Gemeinde-Infos sind neu auch unter folgendem Link einsehbar:

http://verlag-schlaefli.ch/anzeiger-interlaken/amtliche-publikationen/28-gemeinde/leissigen