Sicherheit durch Sichtbarkeit

Sehen und gesehen werden ist wichtig im Strassenverkehr – insbesondere bei Dämmerung und in der Nacht. Denn dann ist das Unfallrisiko drei Mal höher als am Tag. Kommen Regen, Schnee oder Gegenlicht dazu, ist es sogar zehn Mal höher. Mit reflektierendem Material oder Licht im Vergleich zu dunklen Kleidern senken Sie das Unfallrisiko um die Hälfte.

Bei Dunkelheit besonders gefährdet sind:

  • Kinder auf dem Schulweg im Winterhalbjahr, deren spontanes Verhalten oft unberechenbar ist.
  • Betagte, die dunkel gekleidet sind und sich nur langsam bewegen. Zweiradfahrer, die wegen ihrer schmalen Silhouette und der zum Teil schwachen Eigenbeleuchtung in der Dunkelheit kaum zu erkennen sind.
  • Autofahrer, die nachts in unbeleuchtetem Gebiet durch andere Fahrzeuge geblendet werden oder eine Panne erleiden.
  • Fussgänger, Jogger, Reiter, wenn sie schlecht beleuchtete Strassen benützen, namentlich bei Regen.

Nachts ist das Unfallrisiko wesentlich höher als am Tag. Einleuchtend, dass Sehen und Gesehenwerden gerade in der dunklen Jahreszeit ganz besonders wichtig sind.

Die goldenen Regeln für optimales Sehen und Gesehenwerden: siehe Merkblatt